Menschen & Glück

der frühe Vogel …. plantscht

Der frühe Vogel und ich sind normalerweise nicht verwandt. Außer einmal im Jahr, dann, wenn ich mir ganz fest vornehme, am nächsten Morgen früh aufzustehen, um vor der Arbeit noch eine Stunde im Freibad „einzuchecken“. Es könnte kaum einen besseren und erfrischenderen Start in den Tag geben, und das liegt nicht nur an den gewöhnungsbedürftigen Wassertemperaturen so früh morgens. Es liegt an etwas ganz anderem…

Die Sonne geht gerade auf, blinzelt durch das zarte Grün, ich öffne die Balkontür und atme die frische Morgenluft ein. Mh, ob das ein guter Tag wird? Normalerweise würde ich erst zwei Stunden später aufstehen, duschen, anziehen und auf zur Arbeit. Doch heute gönne ich mir mal einen ganz besonderen Start in den Tag. Die Badetasche steht gepackt im Flur, ich werfe mir eine warme Strickjacke über und schluppe in meine Flip-Flops. Los geht´s, auf zum Freibad.

Die ersten Gäste drehen schon ihre Bahnen, ja, es wird Euch nicht überraschen, dass es meist ältere Menschen sind 😉 Klamotten aus, und den großen Zeh ins Wasser tauchen … kurzes Zittern, „Augen zu und sich nicht mädchenhaft anstellen“ denke ich mir – die kühlen Außentemperaturen machen es zum Glück etwas leichter möglichst schnell ins Wasser zu kommen …

Ein freundliches „Guten Morgen“ von fast allen anderen vorbeiziehenden Gästen lockt mir das erste Lächeln ab – schon alleine dafür hat sich das frühe Aufstehen gelohnt. Man startet komplett anders in den Tag. Die Menschen sind gut gelaunt (was auch daran liegt, dass man sich nach den ersten zwei Bahnen in der herrlichen Morgenluft einfach nur wunderbar fühlt, fast so, als könnte man gleich einen ganzen Wald ausreißen, ja wirklich, lacht nicht, sondern probiert es unbedingt mal aus 🙂 ) und voller positiver Energie. Ich bin mir sicher, dass nicht nur mein weiterer Tag ziemlich heiter wird.

Denn genau diese positive Energie, die von Bahn zu Bahn schneller durch den ganzen Körper fließt, ist das Besondere am morgendlichen Frühschwimmen. Die Seele tanzt und der Puls swingt, ein Frischekick pur – und das für gerade mal 3 € Eintritt. Dazu lauter aufgeschlossene Menschen, die einem das schönste „Guten Morgen“ spendieren – wow.

Zufrieden und überglücklich steige ich nach 30 Minuten wieder aus dem Becken, kuschel mich in das warme Handtuch und schlendere rüber zu den Duschen. Das heiße Wasser rinnt über meine Haut und tut super gut. Schnell wieder angezogen und weiter geht´s – denn zu einem erstklassigen Start in den Tag (vor allem nach einer anstrengenden Schwimmrunde) gehört auch ein köstliches Brötchen und ein heißer Tee – den leckeren Duft beim Bäcker gibt es gratis oben drauf – das Glück ist perfekt und die Ausstrahlung an diesem Tag auch!