Menschen & Glück

von echten Freunden

Sie tanzen und weinen mit Dir, reißen sich im Zweifel beide Beine und Arme aus nur, um Dir zu helfen, und sie lieben Dich – für das, was Du bist, oder eben auch nicht bist ;-). Sie sind einfach echte Freunde.

Dieser Beitrag lag mir schon lange am Herzen, was nicht heißt, dass ich ihn mal eben so runterschreiben konnte. Wie verpackt man Freunde in Worte? Am besten gar nicht! Das würde ihnen nämlich nicht ansatzweise gerecht. Ich fange einfach mal mittendrin an:

Vor einigen Wochen haben sich zehn meiner besten und ältesten Freunde zusammengetan, um mir einen wundervollen, köstlich amüsanten und unvergesslichen Tag zu bereiten – den Anlass könnt Ihr Euch vielleicht denken ;-). Innerhalb weniger Wochen haben sie es nicht nur geschafft, sich auf einen Termin zu einigen, nein, sie haben auch noch ein Programm gezaubert, welches 100 % Wippi-gerecht und fetzig war. „Und am Ende eines Tages sollen dein Füße dreckig, dein Haar zerzaust und deine Augen leuchtend sein“ – diese Postkarte bekam ich am Ende des Tages ;-). Und was soll ich sagen – sie hat genau dieses unbeschreibliche Gefühl angesprochen, welches sich wohl ‚pures Glück‘ nennt. Wie haben sie das nur gemacht?

Am nächsten Tag habe ich mich mittags in den Wald gesetzt (nicht lachen ;-)) und über das Leben sowie diese zehn feinen Menschen nachgedacht. Noch immer lag dieser Glanz in meinen Augen, meine Füße wollten noch tanzen, und ich grinste vor mich hin. Wie haben sie das nur gemacht? Ich fand einfach keine Antwort.

Also begann ich über jeden Einzelnen nachzudenken. Was bewegte sie gerade? Was macht sie glücklich? Gibt es irgendwas, was ich für sie tun kann? Schnell stellte ich fest, dass jede doch gar nicht mal so ein ganz kleines ‚Päckchen‘ zu tragen hat. Und das Schlimme daran ist, dass mir nur bei drei Freunden eingefallen ist, wie man ihnen vielleicht helfen könnte. Noch schlimmer ist, dass man so selten darüber nachdenkt, was andere Menschen/Freunde bewegt, sondern meistens nur seine eigenen ‚Päckchen‘ von A nach B verfrachtet.

Und das, obwohl man manchmal so einfach helfen kann – man muss einfach nur mal da sein. Einfach mal jemanden besuchen, sich Zeit für ihn nehmen, ihn mal ganz fest drücken und sagen, dass alles gut wird (weil man es sich so sehr für diesen lieben Mensch wünscht). Und genau DAS macht echte Freunde aus – sie wissen, wenn man sie braucht, sind da, packen an, trösten, lachen, beratschlagen, umarmen, reden und schweigen, tanzen und binden über 100 Blumen für Deine Hochzeit 🙂