Cafés · Vintage Cafés

Kate – Neuburg an der Donau

„Ein kleines Stück vom großen Glück“ – wir saßen an einem der wunderschönen Cafétische im Vintagestil und mussten die ersten Eindrücke erstmal auf uns wirken lassen. Ich war einfach nur sprachlos. In jedem noch so kleinen Winkel lag etwas magisches – vielleicht so etwas wie ein Hauch, ein Schimmer, oder eben eine Nuance vom Glück. Ein Glück, das von Innen heraus strahlt, da hier jemand seinen großen Traum lebt.

„Sie schmecken allesamt nach Liebe“ – gemeint sind die feinsten Patisserie Kreationen, die von Kate (Katharina Felbermeir) höchstpersönlich und ihren drei großartigen Mädels gemeinsam in der Backstube mit viel Herzblut und Leidenschaft Tag für Tag hergestellt werden und im ‚Café Kate‘, in der malerischen Altstadt Neuburg an der Donau, die Gäste verzaubern.

Und verzaubert sind diese nicht nur von der üppig gefüllten Kuchentheke, sondern auch von dem zarten Schimmer der Wandverzierungen, die in Pastell-, Gold und Safrantönen mit ihren darin kunstvoll eingearbeiteten Bildern das Glück und die Liebe dieses Cafés widerspiegeln. Man fühlt sich ganz in die Belle Epoque zurückversetzt.

Aus der Karte wählten wir die hausgemachte Limonade in der Bügelflasche – was für eine süße Idee und natürlich superlecker 🙂 Dazu ein Bagel mit Lachs, mhhhh und ein üppiges Sandwich, welches nicht nur optisch der reinste Schmaus war. Es war toll! Eine kleinen Damenrunde am Tisch neben uns hatte aus der Frühstückskarte gewählt – und die Kreationen waren einfach wunderbar angerichtet – am liebsten hätte ich auch davon noch ein Foto gemacht – so viel Liebe trifft man eben selten.

Von unserem Platz aus hatte ich übrigens den besten Blick zur Kuchentheke im Raum gegenüber. Normalerweise habe noch nicht mal ICH um 12 Uhr mittags Hunger auf Torte, aber bei DEM Anblick tanzte mein Magen schon ungeduldig hin und her und konnte es kaum abwarten. Die Entscheidung dauerte allerdings. Toskanischer Mandelkuchen, belgische Schokotorte mit Macarons als Verzierung, oder Himbeer-Vanille-Biskuit-Torte, ich kann gar nicht alles aufzählen – man MUSS es sich selbst anschauen! Sonst glaubt man es nicht.

Es war köstlich ohne Ende und man saß ebenso glücklich ohne Ende am Tisch und lies immer wieder den Blick über diese tolle Wandverzierung wandern. Dazu leicht schimmernde Spitzendeckchen und Vintagesammeltassen. Nichts war zu viel, sondern alles einfach nur genau richtig.

Schon vor unserem Besuch war ich sofort verliebt und hatte keinen Zweifel daran, einem waschechten feinen Plätzchen auf der Spur zu sein (übrigens der südlichste Punkt der Tour, aber dieser Schlenker über Neuburg musste einfach sein). Einem feinen Plätzchen, welches die Kunst versteht, jedem Gast vor Ort das wunderbare Gefühl der tiefen Begeisterung nah zu bringen. Und wenn man nach vielen Stunden das Café wieder verlässt, ist es, als hätte sich etwas tief im Herz bewegt. In etwa so, als hätte man ein Stück Glück mitgenommen.

Vielen lieben Dank liebe Kate, dass Du diesen Traum Tag für Tag mit Deinem großartigen Team lebst, kreierst und versüßt. Diese Liebe schmeckt man in jedem Moment.

P.s. und wie Du es selber sagen würdest: „Ohne meine Mädls in der Frühstücksküche, im Service und in der Backstube wäre das Café Kate nicht möglich! ❤“ – vielen lieben Dank für diese schöne Ergänzung meiner Vorlage 😉

FrontPage