Cafés · Vintage Cafés

Koberstein – Paderborn

Fröhlich, bunt, lebendig. All das kommt mir in den Sinn, wenn ich an das Café ‚Koberstein‘ zurück denke. So viel Glück. So viel gute Laune, die in der Luft lag. So viel Musik. So viel Leichtigkeit. Doch von vorne:

Wir schlenderten eine kleine Straße entlang, die Mittagssonne im Nacken und die Vorfreude im Gesicht. Irgendwo hier muss es doch sein. Was lag vor uns? Ich möchte fast sagen eine kunterbunte Wiese <3. Ok, sagen wir eine Parkfläche mit bunten Sonnenschirmen und fröhlich plaudernden Menschen. Ein wunderschöner Anblick. Vielleicht lag es am Sonnenlicht, aber mit Sicherheit an der großen Leidenschaft, mit der Sandra Koberstein und ihr Team dieses feine Plätzchen führt. Da kann man als Gast einfach nur bestens gelaunt sein und diese einmalige Atmosphäre in sich aufsaugen.

Wir ergatterten gerade noch ein freies Plätzchen drinnen im Café, am sonnigen Fenster. Je kleiner, desto feiner. Und fein ist das ‚Koberstein‘ mit seiner hellen Vintage Ausstattung allemal. Jeder Stuhl ist anders gepolstert, jeder Tisch erzählt seine eigene Geschichte. Es gibt Große und Kleine, ob für Familienfeiern oder für Freunde auf ein gutes Gespräch. Ob gemütlich in Omas Sesselecke oder eben wie wir beide am Fenster. Man kommt sofort an. Und man freut sich einfach nur tierisch so etwas Nettes gefunden zu haben.

Die Karte verriet uns, dass hier regional und nur mit den besten und fairsten Zutaten & Rohstoffen gezaubert wird. Wir bestellten Pfannkuchen mit Spinat (für meine herzhafte Begleitung 😉 ) und für mich Naschkatze gab es „Oma Ursels Geheimwaffeln“ mit Kirschen – genial lecker und einfach zum reinlegen.

Während wir so da saßen, schlemmten was das Zeug hielt, und ich mich immer wieder verträumt im Café umsah, ertönte plötzlich Musik – genau genommen Samba aus einer kleinen Box. Es war, als hätte sich ein kleiner Schalter umgelegt. Die zuvor schon fröhliche Stimmung hellte sich noch weiter auf. Gäste wippten zur Musik (mich eingeschlossen) und Sandra tanzte voller Glück durch ihr Café <3. Genau DAS macht ein feines Plätzchen aus. Ein Lebenstraum, den man in all dem Trubel lebt und ihn genießen kann.

Und als wäre dieser schöne Moment nicht schon besonders genug, so machte sich vor dem ‚Koberstein‘ gerade ein Stammmusiker (Volker Kukulenz) an seinem Keyboard bereit, um auch der Welt da draußen mit sanften Tönen noch ein wenig mehr Lebensfreude einzuhauchen. Es war einfach der perfekte Augenblick. Locker, freudig und mitreißend. Für mich und für viele andere Gäste an diesem Tag einfach unvergesslich.

An dieser Stelle kann ich einfach nur Danke und nochmals Danke für diesen schönen Nachmittag bei Euch sagen und das mit Sicherheit im Namen aller Gäste, die Euch jeden Tag besuchen. Wenn ein Café mit so viel Herzblut betrieben wird, auch wenn´s oft stressig sein kann, dann ist das einfach nur fein anzusehen und für uns Gäste super inspirierend.

Macht unbedingt weiter so, tanzt zur Musik, und haltet das ‚Koberstein‘ so schön bunt. Diese kleinen Pomponketten am Fenster haben mich echt begeistert. Sie sind das absolute i-Tüpfelchen. Eben fröhlich, bunt und lebendig.

https://www.das-koberstein.de/