Fragenkatalog

Was macht Feine Plätzchen einzigartig?

dass KEIN Beitrag gesponsert ist, sondern meine ganz persönliche Meinung zeigt – völlig unabhängig! #hobbyblogger #nichtperfektaberecht ❤

 

Wird feine Plätzchen für die Unterkünfte und Cafés immer! kostenfrei bleiben?

ja!

 

Warum machst Du das alles?

weil ich selbst lange nach genau so einem Blog gesucht habe… Weil ich mir jedes mal einen Keks in den Bauch freue, wenn ich mal wieder ein potenzielles feines Plätzchen ausfindig gemacht habe, und tief begeistert vom Besuch dort zurückfahre… Weil die Inhaber der Unterkünfte und Cafés so unendlich viel Herzblut in ihren Lebenstraum legen, das man einfach jedem davon erzählen und vor allem diese Menschen unterstützen möchte – denn der Markt ist hart umkämpft, vor allem durch die Ketten. Und weil ich Gästen einen kleinen Einblick in die Welt des Gastgewerbes geben möchte.

 

Alles ohne Gegenleistung, bist Du verrückt???

mit Sicherheit 😉 und genau das macht ziemlich glücklich!

 

Wie findest Du deine Feinen Plätzchen vorab?

als ersten Einstieg über Bewertungen – dabei geht es um das Gesamtergebnis, nicht um einzelne Kommentare. Danach folgen Name und Fotos, alles in Sekunden, da es natürlich unglaubliche viele Unterkünfte und Cafés in Deutschland gibt. Wenn hier mein Herz höherschlägt, oft undefinierbar wodurch, dann schaue ich mir die Homepage an. Diese muss zwar ansprechend gestaltet sein, doch es gibt (meiner Meinung nach noch etwas Wichtigeres) – eine kleine Rubrik „über uns“, also die Persönlichkeit – diese ist der allerwichtigste Einflussfaktor. Ja, und dann kommt bei den Hotels & Co. noch eine Prospektanfrage, mag ein klein wenig Oldschool sein, aber aus der Art & Weise der Reaktion kann man viel ableiten 🙂 Und dann erst folgt mein persönlicher Besuch.

 

Worauf achtest Du vor Ort?

Persönlichkeit, Persönlichkeit, Persönlichkeit. Das feine Plätzchen kann noch so schön, schick, stylish & Co. sein, wenn die Inhaber UND das Team kein echtes Gastgeberherz haben. Sie müssen dafür nicht vom Fach sein, aber die Liebe und das Interesse am Gast muss einfach da sein – denn dann erst lassen sich Gäste nachhaltig begeistern.

Natürlich spielen danach auch folgende Dinge bei den Hotels & Co. eine wichtige Rolle: Themenzimmer, Sauberkeit, viele kleine Details, selbst gemachtes Frühstück aus der Region, alte Gebäude (keine Neubauten), gute Betten, etc. Und bei den Cafés muss es einfach urig und supergemütlich sein, nicht zu groß, leckere Torten, saubere Gläser, frische Blumen etc.

Nachtrag: hier handelt es sich natürlich immer nur um meine ganz persönliche Empfindung und eine Momentaufnahme. Jedes Teammitglied oder Inhaber kann auch mal einen schlechten Tag haben – das ist nur menschlich.

 

Was ist, wenn es Dir doch nicht zusagt?

das kommt (aufgrund der aufwendigen Vorarbeit zwar nur sehr selten vor), aber wenn, würde ich niiie etwas schlechtes schreiben – ich schreibe dann einfach gar nichts und streiche es von meiner Liste.

 

Gibst Du dich bei deinem Besuch vor Ort zu erkennen?

fast nie, nur wenn es sich im persönlichen Gespräch einfach ergibt. Im Normalfall bastel ich nach Abreise erstmal einen schönen Beitrag zusammen, den ich dann erst kurz vor Veröffentlichung den Feinen Plätzchen zusende, ob inhaltlich alles korrekt ist.

 

Kann man sich als feines Plätzchen bewerben?

nein! Aber man kann sich sicher sein, auch so von mir gefunden zu werden, wenn man die oben genannten Eigenschaften besitzt 🙂 Meine Suche endet nie!

 

Machen sich feine Plätzchen nicht Konkurrenz?

nein, da ich u.a genau darauf achte, dass sie mindestens! 30 km Luftlinie auseinanderliegen (Millionenstädte ausgenommen), meistens sogar 50 km und mehr. Wenn man sich bei so viel Auswahl kaum entscheiden kann? Einfach eine kleine Rundreise daraus basteln, mache ich auch so (siehe nächster Punkt).

 

Fährst Du zu jedem Plätzchen einzeln hin?

meistens stelle ich mir einmal pro Jahr eine größere Tour zusammen – jeweils in einer Region, damit man nicht jedes potenzielle feine Plätzchen einzeln anfahren muss. Daher bleibe ich in den meisten Unterkünften nur jeweils eine Nacht und tagsüber besuche ich zwischen den Stationen dann jeweils ein Café. So kommen im Schnitt fünf Hotels & Co. und fünf Cafés pro Tour als feine Plätzchen zusammen. Inhalt für ein Jahr dieser zwei Kategorien.

 

Wie wichtig sind Dir Followerzahlen & likes?

wenig wichtig! Feine Plätzchen ist für Menschen, die diese Art der Unterkünfte und Cafés bevorzugen & lieben und gezielt danach suchen. Quasi eine kleine (aber wachsende!) Niesche des Individualtourismus. Und damit die feinen Plätzchen und der Ort selber nicht überrannt werden, ist es mir sogar lieber, den Blog klein zu halten. #avoidovertourism

 

Wird die Seite Feine Plätzchen für die Leser/Follower immer kostenfrei bleiben?

ja!

 

Willst Du denn nicht eines Tages auch mal ein paar Euros mit der ganzen Arbeit verdienen?

nochmal ja, aber dafür gibt es auch andere Möglichkeiten. Man kann z.B. Werbung einblenden, oder ein Fachbuch auflegen (für Branchenfremde, die ihren Traum vom Gastgebersein erfüllen wollen). Oder ein Bildband heraus bringen, oder sogar eine App als Rundreiseplaner. Ideen gibt es genug… man braucht nur Zeit, um diese umzusetzen.

 

Würdest Du eines Tages selbst mal ein feines Plätzchen eröffnen?

oh ja – eine bessere Vorbereitung darauf gibt es nicht ❤