großzügig Geschnittene · historisch Restaurierte · Hotels & Co. · stilvolle Städter

Appartementhaus Seiler – Quedlinburg

Man stelle sich ein altes verfallenes Fachwerkhaus vor. Eines, ohne Leben. Welches über viele Jahre hinweg vor sich hin leidet. Und dann stelle man sich zwei Menschen vor, die rein zufälligerweise beruflich mit Fliesen, Fassaden und Trockenbau „zu tun haben“. Was ergibt sich wohl daraus? Genau, etwas ganz schön Feines 🙂

Einige Jahre lang hat Familie Seiler für ihr Kunstwerk gebraucht, zufälligerweise wurde es gerade da fertig, als ich mal wieder nach einem Hotel & Co. in Quedlinburg suchte und endlich fündig wurde. Mit dem Appartementhaus Seiler. Vom ersten Moment an hatte ich mich in die schönen Fliesen im Bad auf den Bildern der acht verschiedenen Appartements verliebt. Hier muss doch ein Profi am Werk gewesen sein!?

Und diese Profis warteten bereits in ihrem Geschäft im Erdgeschoss des Appartementhauses auf uns, um uns herzlich zu begrüßen. Es entwickelte sich schnell ein wunderbares Gespräch, und wir standen lachend mit Familie Seiler zusammen, die uns u.a. auch von ihrer Familienfeier am Vortag (eine Kostümparty) erzählte 😉

Dieses Gespräch, eigentlich ja der Check-in war einfach köstlich und ich erinnere mich zu gern daran. Anschließend wurden wir persönlich zum Appartement „Lina“ begleitet, welches wir für zwei Nächte reserviert hatten (Reservierungen sind hier sogar schon ab einer Nacht möglich) – zum Glück, denn man fühlte sich einfach unglaublich wohl.

Auf einer Größe von 25 qm² hatten wir ein perfektes kleines Reich erwischt, welches über ein großes Bad mit einer wahrhaft riesigen Dusche (ich würde mal sagen XL) verfügt, grob geschätzt hat diese Maße von 1,30 x 1,10 Metern – der Hammer :-). Und diese wundervollen Fliesen dazu, fein glänzend und mit einem herrlichen Muster dazu. Eben hoch professionell 🙂

Und auch das Zimmer ansich ist einfach urgemütlich eingerichtet. Ob die Mustertapete hinter dem top bequemen Boxspringbett, oder die kunstvollen Nachttischlampen, die golden schimmernden Vasen auf den Fensterbänken, oder die zauberhaften Spitzengardinen an den Fenstern – jedes Detail ist geschmackvoll bis in die Spitzen 🙂

Um dem Begriff Ferienwohnung gerecht zu werden, gibt es natürlich auch eine kleine Küchenzeile (in den größeren Appartements ist sogar eine komplette Küche als eigenes Zimmer vorhanden), die wir persönlich zwar nicht gebraucht hätten, aber die natürlich alles Wichtige vorhält, z.B. ein Kühlschrank, Kaffeekocher, diverse Gläser etc. – alles perfekt sauber und glänzend.

Eins hab ich fast vergessen: die optimale Lage des Appartementhauses Seiler. Mitten in der alten Neustadt Zuhause, kann man von hier bequem zu Fuß in Richtung Marktplatz schlendern (ca. 5 Minuten) und kommt dabei durch zauberhafte kleine Gassen, natürlich alle umsäumt von größtenteils herrlich restaurierten Fachwerkhäusern. Kamera nicht vergessen!

Das Wetter war zwar nicht unbedingt auf unserer Seite, aber dafür das Glück. Zufällig entdeckten wir ein tolles kleines Restaurant, genauer gesagt eine „Bruschetteria, Pasta und Espresso Bar – das FachwerQ“ – was für eine geniale Mischung und genau so schmeckte es auch, richtig großartig.

Am nächsten Morgen brachte uns der Zufall auf ein kleines Café am Marktplatz, vor dem auch die „Quedlinburger Bimmelbahn“ abfährt – unbedingt ausprobieren! Aber vorher frühstückten wir erstmal aus der kleinen aber feinen Frühstückskarte mit herrlichem Blick auf den Marktplatz im besagten „Boulevard Café“.

Anschließend ging die Stadt-Erkundung für uns weiter und nach 2 Tagen hatten wir zwar längst nicht alles gesehen, dafür aber bestimmt jede Gasse zweimal durchwandert – und immer noch entdeckten wir neue Schätzchen. Zur Weihnachtszeit dürfte die Stadt aus allen Nähten platzen, so bekannt und beliebt ist der urige Weihnachtsmarkt vor dieser ganzjährig eindrucksvollen Kulisse.

Quedlinburg zählt übrigens seit 1994 als eines der größten Flächendenkmal in Deutschland (mit gut 2.000 Fachwerkhäusern aus acht Jahrhunderten) zum UNESCO Weltkulturerbe und ist nicht nur ein MUSS für Fachwerkliebhaber.

Da bietet es sich natürlich an, für die vielen Gäste authentische Zimmer zuschaffen, ob Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen – in Quedlinburg findet man alles, natürlich mit historischem Charme, freigelegten Fachwerkbalken und einer langen Geschichte.

Die Geschichte von Familie Seiler ist ein herausragendes Beispiel, wie man alte Gemäuer mit viel Liebe, Feinschliff und Geduld so zum Leben erwecken kann, sodass die Gäste voller Begeisterung sind und einfach nur jedem davon erzählen möchten <3. Besten Dank liebe Familie Seiler und bis ganz bald.

https://www.appartementhaus-seiler.de/