historisch Restaurierte · Hotels & Co. · stilvolle Städter

Bohemian – Regensburg

Es war einmal ein Haus, erbaut um 1300. Viele, viele Jahre später sollte es zu etwas ganz Besonderem werden: zu einem Ort, oder besser gesagt zu einem Zuhause für Menschen, die die mittelalterliche und herrlich romantische Stadt Regensburg besuchen. Und dieses Zuhause haben Beate Lederer und Jürgen Wittmann zusammen mit ihrem großartigen Team, das zu jeder Tageszeit voller Begeisterung am Werk ist, geschaffen. Das ‚Bohemian Hotel‘. Man kann einfach nur verliebt sein ❤

Verliebt in jedes der 17 höchst individuellen Zimmer, die alle einem Teil der Regensburger Geschichte gewidmet sind, z.B. dem Rathauszimmer, welches unser Reich für zwei Nächte war. Ganz oben gelegen, bietet es eine schöne Aussicht über die Regensburger Dächer. Doch nicht nur die Aussicht begeistert – auch die Gestaltung des Zimmers, die hochwertigen Möbel samt neuem und top modernen Bad sowie die gesamte Beleuchtung. Zum ganz besonders bemerkenswerten Service zählt übrigens die erste kostenfreie Minibarfüllung (Softs), wow.

Und nicht nur das – auch das Gepäck wird bis ins oberste Stockwerk getragen und wieder abgeholt, da in diesem historischen Haus natürlich nachträglich kein Fahrstuhl eingebaut werden konnte. Aber das macht gar nichts. Sonst würde man ja die Namen der einzelnen Themenzimmer auf den vier Etagen verpassen 🙂

Verliebt ist man übrigens auch in das sogenannte „Wohnzimmer“ – darunter versteht sich eine erstklassige kleine, aber superfeine Bar im Erdgeschoss, das ‚CHIN-CHIN‘ (dieser Raum diente übrigens ehemals als Friseursalon).

Es war schon spät abends und wir waren eigentlich sehr vom langen und eindrucksreichen ersten Tag geschafft, dass wir die Füße ansich nicht mehr aufstellen konnten. Doch der Gedanke an eine kleine Bar im selben Haus ließ uns nicht los. Zum Glück. Als wir unten im Erdgeschoss ankamen und quasi von hinten (also von innen) in die Bar traten, war es, als würde man in einer anderen Welt wieder raus kommen. Es war fantastisch. Dieses magische Licht. Diese Atmosphäre. Diese Leichtigkeit und gute Laune. Das Leben lag in der Luft und wir ergatterten gerade noch einen freien Tisch am Fenster, so beliebt ist diese kleine Bar.

Die Cocktails sind natürlich vom feinsten, aber bei dem Bar-Team auch kein Wunder. Pure Leidenschaft und Begeisterung für die Welt der Barkunst, dazu höchste Aufmerksamkeit und geniale Dekorationen – man kann als Gast nur vom ersten Moment an ins Schwärmen kommen. Und dieses Gefühl begleitet uns den ganzen nächsten Tag, an dem man sich schon wieder auf den abendlichen Absacker freute – oder besser gesagt, auf den Barbesuch ansich. Zwischen Kerzen und Drinks.

Doch bevor es so weit war, gab es am Morgen erstmal ein herrliches Frühstück – natürlich ebenfalls in der Bar. Die Theke dient als Saftbar und Teestation mit feinsten Sorten. Im dahinter liegenden Innenraum (der auch Durchgang zum Hotelbereich ist) befindet sich ein schönes Frühstücksbuffet – sogar mit frischen Blaubeeren, mhhh 🙂 Und was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat: ein kleines mediteranes Regal mit verschiedenen Kräutern, Dipps und gesunden Köstlichkeiten. Super gut.

So verlässt man perfekt gestärkt das Bohemian Hotel, um von dort aus die malerische Altstadt zu erkunden (die übrigens zum UNESCO Welterbe gehört). Man ist direkt mittendrin. Zwischen noch so kleinen, schmalen, verwinkelten und schiefen Gassen. Zwischen Kleinkunstläden und schön gestalteten Häuserfassaden. Jeder Winkel ist hier sehenswert, man kann einfach kreuz und quer laufen – schön ist es überall! Besonders sehenswert sind natürlich der Dom und die Steinerne Brücke über die Donau.

Irgendwann nahmen wir am Ufer der Donau Platz, um ein klein wenig Energie zu tanken. Es brauchte nichts weiter, nur diesen Moment. In der Sonne. Mit seinem Liebsten. Und irgendwann setzte sich eine Ente neben uns. Es war ein fantastischer Moment. So einfach und doch so einzigartig. Pures Leben.

Nach einem langen Tag durch die Stadt freut man sich abends nur noch auf eins: ein feines Plätzchen im CHIN-CHIN zu finden, um den zweiten Tag und den Aufenthalt gemütlich ausklingen zulassen und ein Stück vom Regensburger Lebensgefühl mit zu nehmen. Ein Stück Fröhlichkeit.

Und diese Fröhlichkeit trägt ebenfalls das ganze Team des Bohemians im Herzen. Es ist als Gast eine riesen Freude, daran teil haben zu dürfen. Erst dadurch fühlt man sich angekommen. Bei Freunden. Bei Menschen, die nicht nur diese Stadt lieben, sondern auch ihre Arbeit. Aber in diesem Hotel würde ich mich auch sofort bewerben 🙂

Willkommen